Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Anfänger Avatar von 1vers0n
    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    17

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Interessanter Text und spannende Ansichten. Stammt der Text vollkommen aus deiner Feder?

    Wenn es wohl ums Täuschen geht dann kann man sich eventuell ein Beispiel an Frhr. zu Guttenberg nehmen. Auch wenn das ganze nun als schlechter Witz daherkommt meine ich es ernst. Er behauptet weiterhin es sei keine vorsätzliche Täuschung gewesen und bei all den Interviews und Aussagen die er von sich gibt in Reden und in seinem Buch "Vorerst gescheitert" muss ich wirklich sagen Hut ab, wenn man erst mal drinsteckt nimmt man ihm das wirklich ab, die geschiffene und wohlformulierte Sprache tut dabei sein Rest.

    Wie schon von Vorpostern bemängelt muss ich auch sagen, dass wenn Gesprächspartner während einer Unterhaltung den Augenkontakt bewusst und unnatürlich unterbrechen alles sehr seltsam wirkt.

    Übrigens weiß ich wenn jemand lügt


  2. #12
    Transpinguin Avatar von IRET
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Zitat Zitat von 1vers0n Beitrag anzeigen
    Interessanter Text und spannende Ansichten. Stammt der Text vollkommen aus deiner Feder?
    Ja stammt aus meinen Fingern und daher sind sicher auch ein paar Fehler drin .

  3. #13
    Stanley Jobson Avatar von Bi0sh0k
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    769

    Standard AW: Überzeugend lügen

    @blackberry: Es stimmt das man bei meinem Beispiel vielleicht nicht direkt von einer Lüge reden kann, was allerdings Auslegungssache ist. Wenn es der Person allerdings nur darum geht den Geschlechtsakt mit möglichst einfachen Mitteln durch zuziehen ist da schon eine gewisse Heimtücke nachzuweisen, wenn die Person der Frau schöne Augen macht und dann danach links liegen lässt. Auch wenn es in meinem Beispiel keine rechtlichen Folgen hat oder schwerwiegend ist, bloß auf zwischenmenschlicher Basis nicht angebracht ist.

    Was ich damit verdeutlichen wollte war, dass das Zurückhalten von Informationen in wichtigen Fällen auch als Lüge geahndet werden kann. Aber das ist wiederum Auslegungssache und es kommt auf die Situation an.

    Der Punkt ist nun wieder das die Person in meinem Beispiel ihren wahren Hintergrund mit geschickter Konversation verschleiert, aber auch mehr oder weniger die andere Person manipuliert. "Jemand anderen in sein Welt zieht" um der Frau zu verdeutlichen das der Geschlechtsakt ihrerseits die richtige Entscheidung ist.

    Wie N3br1X schon schrieb:

    Zitat Zitat von N3br1X Beitrag anzeigen
    Das ist ein sehr gutes Beispiel, jeddoch ist das nicht direkt eine Lüge, sondern das was man will, ist ein Vorhaben, ausser man will sie wirklich nur in der Hinsicht verraschen, dann ist jedes ach so Nette Wort, eine Lüge.


    MFG Bi0sh0k
    Geändert von Bi0sh0k (05.01.2012 um 23:45 Uhr)

    _______________________________

    GFX Showroom
    Klick mich!
    _______________________________



  4. #14
    Stiller Leser
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Es spielt auch eine sehr entscheidende Rolle die Gedanken des Gegenübers richtig einzuschätzen. Der Schlüssel zum Erfolg ist immer die Stimmung des victims zu beeinflussen.
    Je nachdem ob die Persohn erregt, glücklich, gestresst, etc.. ist aggiert ein Teil ihres Gehirns.
    Um so beschäftigter eine Persohn in den Gedanken mit sich selbst ist, desto besser funktioniert es unsere Lügen "in dessen Welt" einzupflanzen.

    Hat man es geschafft, das unsere Lüge nicht im Gehirn des victims hinterfragt wurde, ist die Operation geglückt

  5. #15
    W32.Lovgate
    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    341

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Dieser Text ist wirklich ein Sticky? Und ich dachte mit FH geht es langsam wieder bergauf.

    Das was du hier schreibst ist dermaßen realitätsfern, das ist so als würde ich sagen, dass ein Mensch der Tränen absondert zwangsweise traurig ist.

    Um richtig zu lügen reicht es nicht seine Augen zu kontrollieren, richtig zu lügen bedeutet jeden Muskel im Körper unter kontrolle zu haben, seine Umgebung anzupassen und die Situation auszunutzen. Außerdem sollte man Techniken anwenden um die kognitive Leistungsfähigkeit des Gegnüber zu minimieren.

    Was viele nicht verstehen oder nicht verstehen wollen ist, dass Körpersprache nicht aus einzelnen Bewegungen, Tonlagen oder Gesten besteht, die Gesamtheit ist wichtig, dazu zählt nicht nur die Person selbst, die Umgebung ist genauso wichtig, die Situation, vielleicht sogar was er gestern zum Abendmahl hatte.

    Das was du hier versuchst zu verbreiten ist einfach nur falsch!

    Es ist zu vergleichen mit einer Aussage wie: Ein Computer mit 4 Gb Ram ist schnell.

    Das ist nicht nur für das Lügen gültig. Jemand der eine andere Person manipulieren möchte (das ist immer der Fall) sollte diese Richtlinien befolgen.

    Und "deine" Weltentheorie ist zwar ein guter Ansatz, ist aber nur bei Personen mit wenig Selbstbewusstsein der Fall.
    Tatsächlich treffen die Welten aufeinander. Die eigene Welt wird natürlich höher bewertet. Die Kunst liegt darin dem anderen seine Welt als besser zu verkaufen.

    Noch etwas ist mir eingefallen:
    Wenn ihr wirklich gut lügen möchtet ist der erste Schlüssel zum Erfolg eine ausgezeichnete Retorik. Redet deutlich, seid euch bewusst was ihr sagt, wie ihr die Wörter ausspricht und formuliert möglichst einfach. Verwendet Wörter die euer Gegenüber kennt und mit denen er vertraut ist. Am wichtigsten ist es deutlich zu sprechen und die Wörter gut zu betonen. Außerdem sollte man sich Schlüsselwörter überlegen deren Synonyme man öfters wiederholt.
    Geändert von The Saint! (07.02.2012 um 18:11 Uhr)


  6. #16
    Fortgeschrittener
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    31

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Es kommt immernoch darauf an, wo man lügt. Ist es am Telefon, Internet oder vor einer realen Person, wobei letzteres wohl die schwierigste Stufe darstellt und Internet wohl die einfachste Variante.

    Zu deiner Idee sich selbst anzulügen halte ich mal gar nichts. Du meintest selber man bräuchte 2 Welten, die aufeinander treffen, wobei eine Welt die andere Welt von seinen Argumenten überzeugt. Das ist aber mit dem Spiegelbild nicht möglich. Es ist und bleibt die selbe Welt. Man müsste schon schizophren sein, damit das funktioniert

    Aber ansonsten guter Text. War aber leider nicht viel neues für mich.

  7. #17
    W32.Lovgate
    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    341

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Zitat Zitat von RainerKunze Beitrag anzeigen
    Es kommt immernoch darauf an, wo man lügt. Ist es am Telefon, Internet oder vor einer realen Person, wobei letzteres wohl die schwierigste Stufe darstellt und Internet wohl die einfachste Variante.
    Das ist wieder einmal falsch. Ihr Leute denkt, ach das ist nur Psychologie, das kann ich mehr eh alles denken...

    Im Internet zu lügen ist im keinen Fall leichter. Es ist sehr schwer einen Text richtig zu verfassen, sei es im Chat oder ein Text für eine Webseite. Einen Text richtig manipulativ zu gestalten ist eine Wissenschaft für sich. Dabei wird (übrigens genauso wie bei jeder anderen Kommunikation auch) nur ca 1-10% auf den Inhalt geachtet. Der Rest (Printmedien betrachtet) ergibt sich aus visuellen Elementen der Textgestaltung. Dabei zählen Sachen wie Textform, Absatzgliederung, Satz und Wortlängen, Typografie und Textumgebung.

    Bei einem live-Chat zählt auch die Tipp und Korrekturrate.


  8. #18
    Fortgeschrittener
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    31

    Standard AW: Überzeugend lügen

    Ich denke schon, dass es einfacher ist notgeile Typen im XXX-Chat zu manipulieren als einem Richter bei einer Gerichtsverhandlung etwas vorzugaukelt

    Es ist also nicht nur entscheidend, welches Medium sondern auch die Zielgruppe.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •