Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuling
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    2

    Standard Welchen Freifunk Router?

    Moin,

    bezüglich des Freifunk-Themas stehe ich noch ganz am Anfang. Mir ist das Thema Sicherheit im Netz erst vor kurzem über einen Freund eingeleuchtet. Das hat mit der VPN-Thematik angefangen und ging dann weiter über die richtigen Browsereinstellungen und Addons (NoScript, CanvasBlocker und so weiter). Anfänger wie ich denken dann schnell, dass Sie nun sicher sind und anonym surfen können.

    Weitere Recherchen haben ergeben, dass es offenbar noch viel weitere Möglichkeiten gibt, den Nutzer im Netz zu identifizieren. Als Hauptfaktor kommen die Browser-Fingerprints zum Einsatz, wenn man von den WebRTC, DNS Lücken und so weiter absieht. Diese sind recht schwer zu umgehen, wenn ich das richtig verstanden habe, da hilft dir auch kein VPN.

    Nun hatte mir mein Freund empfohlen bei den Basics anzufangen und erstmal das Fundament für vollkommene Anonymität zu legen.

    Seiner Ansicht nach bedeutet dies eine Anschaffung eines Freifunk-Routers und eines Wifi-Sticks. Danach könne man weiter sehen wie man die VPNs unterschiedlicher Anbieter richtig einstellt und so weiter.
    Um ganz ehrlich mit euch zu sein - dieser Kumpel ist mittlerweile recht kurz angebunden und ich habe gerade viel zu viele Fragen an Ihn. Daher hat er mir euer Forum weiterempfohlen.
    Habt Ihr eine Empfehlung, welchen Freifunk Router ich mir für derartige Zwecke anschaffen sollte und worauf zu achten ist?

    Bitte entschuldigt die lange Vorrede nur, ich habe gehofft, dass Ihr mir evtl. zum ganzen Thema ein Feedback geben könnt und ob Ihr Tipps für mich habt.

    Danke für euer Feedback!
    Geändert von 4safety (06.01.2017 um 11:09 Uhr)

  2. #2
    Be root - Use Linux Avatar von H4x0r007
    Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.769

    Standard AW: Welchen Freifunk Router?

    Hi.
    Freifunk an sich ist eigentlich kein Anonymisierungsprojekt. Jede Community stellt ihre eigene Infrastruktur und rifft eigene Entscheidungen darüber, wie die Daten zu den VPN-Servern kommen. In meiner Community ist die Verbindung vom Router zum VPN-Server unverschlüsselt, weil das Credo bei uns ist, auf anderen Layern zu verschlüsseln (z.B. SSL-Websites zu verwenden etc.)

    Freifunk ist viel mehr ein Projekt, um ein eigenes Netzwerk aufzubauen, das von Router zu Router per WLAN weitergegeben wird. In diesem internen Netz können dann Daten unabhängig vom Internet weitergegeben werden. Du kannst das Projekt natürlich "missbrauchen", um Zugang zu einem VPN im Ausland zu bekommen. In meiner Community stehen z.B. fast alle VPN-Server in den Niederlanden. Das wird sich aber vermutlich irgendwann ändern, nachdem die Störerhaftung in Deutschland mittlerweile gefallen ist und an sich nichts mehr dagegen spricht, die Server auch nach DE zu stellen.

    Du kannst dir z.B. auch erst mal das Tor Browser Bundle herunterladen. Das Tor-Netz ist im Gegensatz zu Freifunk auf Anonymität ausgelegt. Du könntest dir auch einen VPN-Zugang bei Perfect-Privacy oder anderen Diensten kaufen.

    Hier gibt es übrigens eine Karte von Freifunk-Communities. Suche dir dort einfach die näheste heraus. Die meisten Communities haben Foren oder Mailinglisten, über die du mit ihnen in Kontakt treten kannst und die dir mehr zu ihrer eigenen Netzwerktopologie sagen können.
    Jabber · E-Mail · E-Mail PGP

    "Drei Dinge sind unendlich - das Universum, die menschliche Dummheit und die WinRAR-Testversion"

  3. #3
    Neuling
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Welchen Freifunk Router?

    Zitat Zitat von H4x0r007 Beitrag anzeigen
    Hi.
    Freifunk an sich ist eigentlich kein Anonymisierungsprojekt. Jede Community stellt ihre eigene Infrastruktur und rifft eigene Entscheidungen darüber, wie die Daten zu den VPN-Servern kommen. In meiner Community ist die Verbindung vom Router zum VPN-Server unverschlüsselt, weil das Credo bei uns ist, auf anderen Layern zu verschlüsseln (z.B. SSL-Websites zu verwenden etc.)

    Freifunk ist viel mehr ein Projekt, um ein eigenes Netzwerk aufzubauen, das von Router zu Router per WLAN weitergegeben wird. In diesem internen Netz können dann Daten unabhängig vom Internet weitergegeben werden. Du kannst das Projekt natürlich "missbrauchen", um Zugang zu einem VPN im Ausland zu bekommen. In meiner Community stehen z.B. fast alle VPN-Server in den Niederlanden. Das wird sich aber vermutlich irgendwann ändern, nachdem die Störerhaftung in Deutschland mittlerweile gefallen ist und an sich nichts mehr dagegen spricht, die Server auch nach DE zu stellen.

    Du kannst dir z.B. auch erst mal das Tor Browser Bundle herunterladen. Das Tor-Netz ist im Gegensatz zu Freifunk auf Anonymität ausgelegt. Du könntest dir auch einen VPN-Zugang bei Perfect-Privacy oder anderen Diensten kaufen.

    Hier gibt es übrigens eine Karte von Freifunk-Communities. Suche dir dort einfach die näheste heraus. Die meisten Communities haben Foren oder Mailinglisten, über die du mit ihnen in Kontakt treten kannst und die dir mehr zu ihrer eigenen Netzwerktopologie sagen können.
    Danke für die schnelle Antwort! Du hast mir sehr weiter geholfen.

Ähnliche Themen

  1. Freifunk
    Von Darkseer im Forum Anonymität & Proxies
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 21:14
  2. Freifunk
    Von schteal im Forum Wireless-Lan
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2015, 18:30
  3. Welchen Router soll ich nehmen?
    Von CurRy im Forum Kaufberatung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 23:20
  4. Welchen Router?
    Von Vitamin X im Forum Kaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 14:43
  5. Welchen router empfielt ihr?
    Von albarus4444 im Forum Sicherheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 11:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •