Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Stiller Leser
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    4

    Standard tabletteneinnahme vortäuschen

    hi,

    leider ist es so, das ich jeden tag vor meiner mutter drei tabletten einnehmen muss. zwei ovale und eine runde. ich muss die runde tablette absetzten, aber meine mutter droht mir mit einer geschlossenen. jetzt habe ich die frage, wie ich die eine tablette nicht runterschlucke??? ich habe panische angst, denn die eine tablette tut mir echt schlecht. gibt es einen zaubertrick?

    P.S. für insider möchte ich sagen, dass es sich um clozapin und risperidon handelt

  2. #2
    W32.FunLove Avatar von SecurityFlaw
    Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    124

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    Sprech mit deinem Arzt und lass dir etwas anderes Verschreiben. Wird schon seinen grund haben das der Doc dir gleich 2 harte Neuroleptika verschrieben hat.

    Bist du Psychose-Patient?

  3. #3
    Stiller Leser
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    4

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    ich bin vollkommen gesund, ich tue es meiner mutter zuliebe. sie ist die einzige person, welche meint ich bräuchte die tabletten und gleichzeitig droht sie mir. hast du denn eine idee, wie ich die tabletteneinnahme vortäuschen kann? ich habe große angst, und es gibt leider auch entzugserscheinungen. mit dem arzt kann ich nicht sprechen.
    Geändert von mammoth (07.04.2019 um 10:56 Uhr)

  4. #4
    W32.FunLove Avatar von SecurityFlaw
    Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    124

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    Droh ihr mit dem Jugendamt zur not. Drohungen lassen sich schnell mal in die andere Richtung umschlagen.
    Zudem begeht deine Mutter mit der Verabreichung nicht benötigter medikamente und dies auch noch unter Zwang, eine Körperverletzung als auch eine Nötigung.

    Da sollte sie mal ganz vorsichtig sein bei sowas.

    BTW wie kommt sie überhaupt an die Medikamente wenn du keinen Kontakt zum Arzt hast?!
    Die Verabreichung von starken Neuroleptika befarf IMMER ärztlicher Kontrolle / Unterstützung!!

  5. #5
    Stiller Leser
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    4

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    ich bin 28 jahre alt, somit ist das jugendamt nix mehr für mich. es ist so, dass ich bereits ein psychiatrieopfer bin und keine kraft habe selbst mit dem arzt darüber zu sprechen. ich lasse mir immer nur das rezept verschreiben.

  6. #6
    W32.FunLove Avatar von SecurityFlaw
    Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    124

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    Dann solltest du mal versuchen das zu ändern. So geht's doch nicht weiter.

  7. #7
    CIH-Virus
    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    458

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    ok, ernsthaft, geh zum Arzt!
    Was sind denn das für Verhältnisse?


  8. #8
    RockSt★r Avatar von Alucart
    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    435

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    Du bist gesund sagst du? würdest also behaupten, dass du keine Schizophrenie hast oder hattest?

    if (sad() == true)
    {
    Sad().Stop();
    beAwesome();
    }


  9. #9
    Stiller Leser
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    4

    Standard AW: tabletteneinnahme vortäuschen

    natürlich

Ähnliche Themen

  1. Reichtum im Internet vortäuschen
    Von Iaa_1 im Forum Social Engineering
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 23:39
  2. Batch Bluescreen vortäuschen
    Von Xenon808 im Forum Sonstige Programmiersprachen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 13:32
  3. URL vortäuschen
    Von Niru4l im Forum Phishing
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 12:35
  4. Email abesender vortäuschen.
    Von Silent Control im Forum Netzwerke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 15:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •