Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    W32.FunLove Avatar von Daywa1k3r
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    149

    Standard Schwimmerschalter - Raspberry

    Ahoi,

    ich habe ein Fass mit einer Flüssigkeit drinnen. Zwischendurch entziehen diverse Pumpen (gesteuert mit RPi)
    diese Flüssigkeiten und verteilen diese. Irgendwann ist das Fass leer und es muss neu befüllt werden. Wenn Fass leer, dann dürfen die Pumpen nicht versehentlich eingeschaltet werden.

    Ich möchte mit einem Schwimmerschalter (der erkennt wenn fass leer ist), die Pumpen außer Betrieb setzen.
    Wie mache ich das am dümmsten? Ich möchte keine extra Relais für die Stromversorgung der Pumpen verbauen und beschalten.

    Pumpen Zustände: 0 = an ; 1 =aus;
    Meine Überlegung, ich möchte die Pumpe auf 0 schalten und verbieten, dass die von einem anderen Prozess auf 1 geschaltet werden, bevor das Fass wieder befüllt wurde.

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgekackt.

  2. #2
    Sobig Wurm Avatar von Leange
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    227

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Hoi

    Könntest du nicht einfach den Schwimmschalter in Reihe vor die Pumpen basteln?

    MfG Leange

    P.S. noch nie was mit rpi gemacht also keine Ahnung wie so ein Aufbau aussieht, sry wenn meine Antwort doof ist xD

    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    235

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Schreib einfach ein kleinen Check welcher überprüft ob noch Wasser im Fass ist
    Code:
    #Pseudocode
    
    wasserstand = gpio.(Schwimmt?)
    
    function pump{
            if (wasserstand = 1){
                    gpio.(startePumpe)
             }
    }
    So wie es sich anhört willst du auf Softwarebasis arbeiten und nicht mechanisch. Da würde ich sagen das du nicht um die Relais herum kommst. Aus dem Rpi kommen glaube ich nur 3.3 Volt - wären also nicht ganz so große Pumpen ;D
    Geändert von zzurc (11.05.2016 um 21:21 Uhr)

  4. #4
    CIH-Virus Avatar von schteal
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    424

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    wieso regelst du das nicht mechanisch mit nem regulären pumpen - schwimmerschalter konstrukt ? gibts z.b. bei toom baumarkt für 30 € um den dreh


  5. #5
    W32.FunLove Avatar von Daywa1k3r
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    149

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Könntest du nicht einfach den Schwimmschalter in Reihe vor die Pumpen basteln?
    Das würde rein terroristisch klappen, jedoch möchte ich auslesen können welcher schwimmerschalter geschaltet hat^^, denn ich hab mehrere Fässer :o. So kann ich noch verschieden reagieren auf den schalter, der ausgelöst hat.

    So wie es sich anhört willst du auf Softwarebasis arbeiten und nicht mechanisch.
    Richtig.


    Da würde ich sagen das du nicht um die Relais herum kommst. Aus dem Rpi kommen glaube ich nur 3.3 Volt - wären also nicht ganz so große Pumpen ;D
    Das vermute ich auch. ich müsste pro schwimmerschalter ein relais haben, das vor den pumpen ist.
    die 3,3 Volt reichen aus, da ich damit nur Relais schalte, damit die Pumpen ihre 12 volt bekommen.


    wieso regelst du das nicht mechanisch mit nem regulären pumpen - schwimmerschalter konstrukt ? gibts z.b. bei toom baumarkt für 30 € um den dreh
    Habe ich mir noch nicht genau angeschaut, bei mehreren Fässern wird es schon teuer.

    Ich möchte , das mein Schwimmerschalter den Input an meinem GPIO entweder 1 oder 0 liefert, damit ich ein zusätzliches Relais vor die Pumpen setze. Mit dem Pseudocode schnipsel, sollte es eigentlich funktionieren wenn ich kein Denkfehler habe

    Da ich parallel ein ähnliches Projekt habe, was auch für hier interessant wäre , stell ich das mal rein wenn es ferrtig ist

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    235

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Zitat Zitat von Daywalker1337 Beitrag anzeigen
    Das vermute ich auch. ich müsste pro schwimmerschalter ein relais haben, das vor den pumpen ist.
    die 3,3 Volt reichen aus, da ich damit nur Relais schalte, damit die Pumpen ihre 12 volt bekommen.
    Ich meinte das du wenn du keine Relais benutzen willst nur 3.3 V hast ... Was nur kleine Pumpen wären.

  7. #7
    NoClose Wurm Avatar von Braz
    Registriert seit
    19.05.2015
    Beiträge
    184

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    ______________________________________
    Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen.

  8. #8
    Sobig Wurm Avatar von Leange
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    227

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    RPi und SPS? Scheint nen bisschen Overkill.

    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  9. #9
    W32.FunLove Avatar von Daywa1k3r
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    149

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Ja SPS macht für meinen Anwendungsbereich keinen Sinn. Ein Relaisboard wird vollkommen ausreichen.

  10. #10
    NoClose Wurm Avatar von Braz
    Registriert seit
    19.05.2015
    Beiträge
    184

    Standard AW: Schwimmerschalter - Raspberry

    Ich verstehe nicht, wieso zur Zeit jeder jeden Pups (nimms mir bitte nicht persönlich ) mit einem Pi, Arduino lösen möchte.
    Eine gebrauchte Logo! mit Netzteil bekommst du auch schon für 30 Flocken, und ist im Einsatzgebiet der Regelung besser geeignet.

    Nicht umsonst werden (zB.) in der Industrie SPSen und keine Mini-PCs verwendet.

    Trotzdem zu deiner Frage:
    Ich würde den Schwimmer so konstruieren, dass er als Öffner agiert (da ja Betriebsschaden entstehen kann, wenn die Pumpen Luft saugen).
    Leg die Steuerspannung des Raspi an einen Taster, den du vom Schwimmer betätigen lässt. Ich mach mal gleich ne Zeichnung

    //Zeichnung:


    Was ich mir gedacht habe:
    1. Befestige im Tank oben und unten eine Halterung wo du eine Schnur spannen kannst (rote Linie im Tank)
    2. Führe die Schnur durch zB eine Styroporplatte, die entlang der Schnur rauf und runter schwimmt.
    3. Montiere an der oberen Befestigung einen (oder zwei) Lichttaster und stell ihn auf die Styroporplatte ein (For example: http://www.ebay.de/itm/Lichttaster-o...-/271970126387)
    4. Benutze den Öffner des Lichttasters (wenn vorhanden) und schließe ihn vor die Relais der Pumpen an.



    Noch zum Lichttaster:
    Stell ihn so ein, dass er auf die Platte zielt und 1x schaltet wenn die Platte ganz unten ist und 1x anderes mal schaltet wenn die Platte ganz oben ist.

    Wenn du die Zeichnung genauer angesehen hast, wirst du sehen, dass hier der RasPi eigentlich total überflüssig ist, da es per VPS gelöst wurde.
    Falls du Interesse hast, poste doch einfach mal die Komponenten die du genau hast und ich zeichne dir einen richtigen Plan

    VG,
    Braz
    Geändert von Braz (13.05.2016 um 06:34 Uhr)
    ______________________________________
    Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Raspberry Pi in der Küche Ideen
    Von p0se im Forum Dev-Boards
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 17:56
  2. Warpi - Wardriving mit dem Raspberry Pi
    Von Fixi im Forum Dev-Boards
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2015, 20:47
  3. Der inoffizielle Raspberry Pi Spaßthread!
    Von Bonkers im Forum Elektronik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 20:13
  4. Raspberry PI
    Von Butcher im Forum Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 20:04
  5. [Global] Raspberry Pi: Verkaufsstart des 35-Dollar-PC
    Von Boarder im Forum Globale News / Szene News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 17:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •